Die allermeisten Nahrungsmittel lassen sich auf die ein oder andere Weise durch Trocknung länger haltbar machen. Bei den folgenden Beispielen ist das jedoch zumindest in purer Form schwer bis gar nicht möglich.

Der größte Hinderungsgrund beim Dörren ist ein hoher Fettgehalt. Das Lebensmittel lässt sich dann freilich trotzdem trocknen, aber ein wirklicher Konservierungsprozess findet nicht statt. Denn das Fett bietet weiter Lebensraum für Bakterien, wird ranzig bei Zimmertemperatur und verströmt schnell einen unschönen Geruch. Wer Lebensmittel mit hohem Fettanteil dörrt, sollte diese innerhalb ein bis zwei Wochen aufbrauchen.
Mitunter ist das Entfernen der Flüssigkeit durch Trocknen auch ein sehr langwieriger Prozess oder das Lebensmittel zerfällt ohne die Flüssigkeit.

Was sich schwer dörren lässt

Eier

Es gibt kommerziell hergestellte, getrocknete Eier die mit einem sehr komplizierten Vorgang gedörrt werden (meist als Pulver). Für den Heimanwender ist das fast unmöglich und auch gefährlich, da nicht ordnungsgemäß getrocknete Eier gesundheitlich sehr bedenklich werden können.

Milch

… aber es gibt doch getrocknetes Milchpulver? Das ist richtig, aber der Aufwand ist ähnlich wie bei den Eiern enorm. Mit einem normalen Dörrautomat ist auch das nicht wirklich möglich.

Käse

Käse hat einen sehr hohen Fettanteil, was ihn für die Trocknung weitestgehend ungeeignet macht. Nur Käse mit einem niedrigen Fettgehalt eignet sich für die Trocknung. In Kombination mit anderen Lebensmittel kann Käse allerdings durchaus im Dörrautomat eingesetzt werden. Aber auch dann sollte das Dörrgut innerhalb einer, maximal zwei Wochen aufgebraucht werden..

Avocados

Auch Avocados haben einen sehr hohen Fettanteil von 15 Prozent. Dadurch lässt sich die Avocado nur ungenügend dörren.

Brombeeren

Die Oberfläche der Brombeere erschwert den Trocknugnsprozess sehr. Das Dörren dauert so Tage statt Stunden. Wenn die Brombeeren allerdings püriert werden, können sie sehr wohl als Fruchtleder getrocknet werden.

Würste

Würste haben oft einen hohen Fettanteil und können deswegen nicht gut getrocknet werden.

Fettiges Fleisch / fettiger Fisch

Fettiges Fleisch oder sehr fetter Fisch (z.B. Lachs) sind aus den oben genannten Gründen ebenfalls nicht gut zu dörren.