Profi im Namen, Profi auf dem Spielfeld? Der Klarstein Fruit Jerky Pro 8 stellt sich unserem Hands-On-Test. Das Premium-Gerät will dabei in einem immer beliebteren Preissegment mit beliebten Features wie Metallgittern, exakter Temperatur und edlem Design punkten. Ob das gelingt, finden wir im Test heraus.

Erster Eindruck und Verarbeitung

Trotz seiner großen Dörrfläche (etwa 8.600 cm²) ist der Fruit Jerky Pro 8 keineswegs so wuchtig wie etwa der Hendi Profi-Line. Der leicht längliche Dörrautomat bringt seine 8 Gitter auf einer relativ kleinen Fläche unter. Ein Leichtgewicht ist er dank der fast ausschließlichen Edelstahlkomponenten allerdings nicht.

Optisch ist der Jerky Pro 8 einer der hübschesten Dörrautomaten auf dem Markt. Mit Ausnahme der Bedienfläche und zwei in grau gehaltenen Kunststoffringe am Anfang und Ende des Geräts ist es wirklich vollständig aus Metall. Edelstahl befindet sich außen und innen und auch die Gitter sind aus verchromtem Stahl. Die Bedienfläche sitzt hinten oben am Gerät und lässt eine flexible Temperatureinstellung bis 70 Grad zu. Auch ein Timer ist enthalten.

Die Verarbeitung ist Spitzenklasse und eines Top-Geräts würdig. Langzeiterfahrungen können wir noch nicht mitteilen, aber in diversen Dörrvorgängen konnten wir keinerlei Abnutzungserscheinungen feststellen. Etwas Ausnehmen von dem Loblied müssen wir die Tür des Fruit Jerky Pro 8. Diese wird lediglich eingehängt und rastet nirgends richtig sein. Zwar ist die Tür selbst vorbildlich verarbeitet, die Konstruktion an sich kann jedoch nicht überzeugen. Das ist jedoch Meckern auf hohem Niveau. Zeit, das Gerät in Aktion zu sehen.

Anwendungklarstein fruit jerky 8 pro

Das Bedienschema folgt dem der meisten Dörrautomaten und ist selbsterklärend. Auf einem LCD-Display wird einerseits die zu dörrende Zeit eingestellt und andererseits die Temperatur. Das geht einfach und flott von der Hand und bietet keinen Anlass zur Kritik.
Wir Dörren Kiwis, Äpfel, Essiggurkenchips sowie Kürbis (nacheinander, wohlgemerkt).

Die Geräuschkulisse des 630 Watt Antriebs gibt ein gleichmäßiges Summen von sich. Das Geräusch ist angenehm, aber nicht leise. Es liegt etwa auf dem Niveau einer Mikrowelle, ist aber gleichmäßig. Im Vergleich zu anderen Geräten ist die Lautstärke nach unserem subjektiven Empfinden durchschnittlich laut, ein gutes Stück lauter als der Biosec Domus B5.

Nun zum entscheidenden Faktor: der Temperatur. Wir stellen 70 Grad ein. Der Fruit Jerky Pro 8 braucht vollbeladen eine gute Viertelstunde, um die Zieltemperatur zu erreichen. Dann hält er sie allerdings äußerst konstant. Wir messen die Temperatur vorne, hinten und in der Mitte des Geräts. Im Schnitt beträgt die Abweichung nur zwei bis drei Grad, wobei es vorne leicht kälter ist. Das ist ein exzellentes Ergebnis. Hier muss definitiv keine Etage gewechselt werden. Unsere Temperaturmessung stimmt auch mit der am Dörrautomat integrierten Messung mit ein: Denn das Gerät zeigt die aktuelle Innentemperatur am LCD-Display an. Insgesamt können wir sagen, dass das Gerät sich keinesfalls hinter der Spitzenklasse verstecken muss. Das zeigt sich auch in der Dörrqualität: Unsere Ergebnisse waren durchweg erstklassig.

Und wie sieht es mit dem Stromverbrauch aus? Auf der Höchststufe messen wir 0,57 kWh pro Stunde. Das sind etwa 17 Cent Stromkosten pro Stunde. Angesichts der großen Dörrfläche ist das ein gutes Ergebnis. Wir kommen auf Kosten von unter 2 Cent pro m² pro Stunde- ein überdurchschnittlich guter Wert.

Fazit

Klarstein Fruit Jerky Pro 8 ist mit einem Preis von unter 300 Euro eine sehr gute Wahl für Fortgeschrittene und Profis. Er ist exzellent verarbeitet, hält die Temperatur sehr gut, besitzt einen moderaten Stromverbrauch und bietet gar eine direkte Temperaturanzeige. Wer das Haar in der Suppe sucht, mag die Lautstärke ankreiden – aber wir kennen keinen Dörrautomaten dieser Größe, der viel leiser ist. Insgesamt bietet das Klarstein-Gerät sehr viel für’s Geld. Wir können eine klare Kaufempfehlung aussprechen.

* Die Firma Klarstein hat uns das Testexemplar zur Verfügung gestellt.

Leistungstipp
Klarstein Fruit Jerky Pro 8
Klarstein Fruit Jerky Pro 8
Preis: € 189,99 Prime
(25 Bewertungen)
Bei Amazon ansehen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 20. November 2019 um 14:21 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Klarstein Fruit Jerky Pro 8 im Hands-On-Test
4.3 (86.67%) 6 votes