Klarstein Sunfruit Dörrautomat

7.5

Verarbeitung

6.5/10

Fassungsvermögen

5.0/10

Funktionen

8.0/10

Stromverbrauch

9.0/10

Preis-Leistung

9.0/10

Vorteile

  • Funktionsvielfalt
  • Klasse Preis-Letungs-Verhältnis
  • Geringer Stromverbrauch

Nachteile

  • Geringe Dörrfläche

Im Preisbereich unter 40 Euro herrscht ein großes Konkurrenzkampf. Wer bietet das beste Dörrergebnis für wenig Geld? Klarstein, als alteingesessener Dörrautomat-Hersteller, wirft mit dem Sunfruit Dörrautomat seinen Hut ins Rennen und scheint damit einen Nerv getroffen zu haben. Immerhin scheint sich das Dörrgerät prächtig zu verkaufen. Wir werfen einen genaueren Blick auf den günstigen Dörrer.

Erster Eindruck und Verarbeitung

Das in weiß und grün erhältliche Gerät ist auf den ersten Blick ein sehr kleiner Dörrapparat. Lediglich rund 28 Zentimeter ist der Klarstein Sunfruit Dörrautomat. Drei Etagen an Dörrfläche bekommt der Käufer – weniger als bei anderen Geräten. Dafür ist der Funktionsumfang für ein solch günstiges Gerät überraschend gut. Zwar gibt es keine Zeitschaltuhr, dafür aber eine stufenlose Temperatureinstellung zwischen 35 und 70 Grad – kaum ein Dörrgerät unter 50 Euro bietet dieses Feature. Die 260 Watt Leistung, die der Klarstein Sunfruit Dörrautomat mitbringt, sind nicht besonders viel, genügen aber für den Betrieb und bieten zusammen mit der etwas geringen Dörrfläche einen Vorteil: Der Stromverbrauch ist sehr gering und damit sehr gut. Das Plastikgehäuse gewinnt keinen Schönheitspreis, stört aber auch nicht in der Küche und ist solide verarbeitet. Dem Lieferumfang liegt eine Bedienungsanleitung bei. Sonst ist nur das Gerät mit dabei. Der drei Kilo schwere Dörrapparat kann also auf den ersten Blick überzeugen.

Anwendung

Die Verwendung des Klarstein Sunfruit Dörrautomat ist kinderleicht. Einfach das Dörrgut (es passen beispielsweise drei bis vier Äpfel auf die drei Etagen), im Dörrer verteilen (ggf. Backpapier verwenden). Temperatur einstellen und los geht es. Natürlich müssen Sie sich nicht auf Obst und Gemüse beschränken. Fleisch und Fisch trocknet der Autoamt ebenso zuverlässig wie Kräuter. Zurück zum Dörrvorgang: Die Temperatur lässt sich variable einstellen, was nicht nur zum Experimentieren anregt, sondern auch flexibel auf bestimmte Lebensmittel reagieren lässt. Schließlich benötigen viele Nahrungsmittel eine anderer Temperatur zum Trocknen. Zwar befindet sich keine Zeitschaltuhr am Gerät, das ist aber auch angesichts des niedrigen Preises nicht zu erwarten. Kann das Ergebnis am Ende überzeugen? Durchaus. Der Klarstein Sunfruit Dörrautomat bietet weitestgehend gleichmäßige Temperaturen auf seinen drei Etagen – gut. Die anschließende Reinigung erfolgt schnell per Hand. Da es sich nur – spülmaschinenfest scheinen die einzelnen Teile leider nicht zu sein.

Fazit

Wenig Geld, viel Dörrautomat – so lässt sich das Ergebnis gut zusammenfassen. Im Test konnte der Klarstein Sunfruit Dörrautomat überzeugen. Wer nicht die ganz großen Mengen gleichzeitig Dörren will, für den ist der Apparat ein echter Geheimtipp. In allen Kategorien schafft er es, eine konstante Qualität zu halten und schafft es so, uns zu überzeugen.

Klarstein Sunfruit Dörrgerät
Klarstein Sunfruit Dörrgerät
Preis: € 39,99
(34 Bewertungen)
Jetzt kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 21. February 2019 um 6:33 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Klarstein Sunfruit Dörrautomat im Test & Preisvergleich
3 (60%) 2 votes