Die häufigsten Fragen & Antworten aus einem Jahr zum Thema Dörren & Trocknen gesammelt und beantwortet

Über 2.200 Mitglieder hat unsere Facebook-Gruppe mittlerweile – und täglich kommen Dörr-Neulinge und Dörr-Gurus dazu. Gerade Neulinge haben am Anfang viele Fragen. Die häufigsten und besten Fragen sind auf dieser Seite zu finden.

Kann ich X mit Y zusammen dörren?

Verschiedene Lebensmittel zusammen zu dörren stellt in der Regel kein Problem dar.

Nur bei Dörrautomaten mit einer Luftzirkulation von unten nach oben würde ich persönlich davon abraten, etwa Knoblauch, Zwiebeln und Fisch in einer Fuhre zu dörren.

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
.gmlfi5f0c338bca0a8 { margin: 5px; padding: 0px; } @media screen and (min-width: 1201px) { .gmlfi5f0c338bca0a8 { display: block; } } @media screen and (min-width: 993px) and (max-width: 1200px) { .gmlfi5f0c338bca0a8 { display: block; } } @media screen and (min-width: 769px) and (max-width: 992px) { .gmlfi5f0c338bca0a8 { display: block; } } @media screen and (min-width: 768px) and (max-width: 768px) { .gmlfi5f0c338bca0a8 { display: block; } } @media screen and (max-width: 767px) { .gmlfi5f0c338bca0a8 { display: block; } }
Back to Index

Mein Dörrgut ist nach ein paar Tagen wieder weich! Was ist da schief gelaufen?

Gedörrtes zieht Luft aus der Umgebung. Hat man das Dörrgut nicht luftdicht verschlossen, weicht es innerhalb kurzer Zeit wieder auf. Man kann es dann allerdings problemlos wieder für 1-2 Stunden in den Dörrautomat geben.

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
.hfzqv5f0c338bcb6cf { margin: 5px; padding: 0px; } @media screen and (min-width: 1201px) { .hfzqv5f0c338bcb6cf { display: block; } } @media screen and (min-width: 993px) and (max-width: 1200px) { .hfzqv5f0c338bcb6cf { display: block; } } @media screen and (min-width: 769px) and (max-width: 992px) { .hfzqv5f0c338bcb6cf { display: block; } } @media screen and (min-width: 768px) and (max-width: 768px) { .hfzqv5f0c338bcb6cf { display: block; } } @media screen and (max-width: 767px) { .hfzqv5f0c338bcb6cf { display: block; } }
Back to Index

Ist der Dörrautomat nicht der totale Stromfresser?

Ein Dörrautomat verbraucht eine nicht unerhebliche Menge an Strom. Die Energiekosten liegen trotzdem deutlich unter dem eines Backofens und die Herstellung von eigenem Dörrgut ist trotz dieser Kosten idR. geringer als entsprechende, minderwertigere, Supermarktware.

Ein Beispiel: Der beliebte WMF Dörrautomat verursacht laut unseren Messungen bei voller Leistung etwa Stromkosten von 5 Cent/Stunde (bei einem Preis von 29 Cent pro kWh). Das ist weniger als die angegebenen 220 Watt, da das Gerät nicht immer auf voller Leistung arbeitet.

Wir stellen Trockenpflaumen her. Für die 12 Stunden Dörrpflaumen müssen wir 60 Cent Stromkosten berappen – ein überschaubares Investment, wenn man bedenkt, dass Dörrpflaumen im Supermarkt ein Vielfaches kosten.

Natürlich liegen die Stromkosten bei größeren Geräten höher. Allerdings kann man hier auch größere Mengen herstellen, sodass unterm Strich teilweise ein effizienterer Verbrauch vorliegt.

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
.zzfwy5f0c338bccb7c { margin: 5px; padding: 0px; } @media screen and (min-width: 1201px) { .zzfwy5f0c338bccb7c { display: block; } } @media screen and (min-width: 993px) and (max-width: 1200px) { .zzfwy5f0c338bccb7c { display: block; } } @media screen and (min-width: 769px) and (max-width: 992px) { .zzfwy5f0c338bccb7c { display: block; } } @media screen and (min-width: 768px) and (max-width: 768px) { .zzfwy5f0c338bccb7c { display: block; } } @media screen and (max-width: 767px) { .zzfwy5f0c338bccb7c { display: block; } }
Back to Index

Kann der Dörrautomat unbeaufsichtigt laufen?

Das muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden.

Ich persönlich lasse den Dörrautomaten auch laufen, wenn ich das Haus verlasse. Bei Dörrzeiten von teilweise über 20 Stunden lässt sich das auch schwer vermeiden.

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
.ynjow5f0c338bce1de { margin: 5px; padding: 0px; } @media screen and (min-width: 1201px) { .ynjow5f0c338bce1de { display: block; } } @media screen and (min-width: 993px) and (max-width: 1200px) { .ynjow5f0c338bce1de { display: block; } } @media screen and (min-width: 769px) and (max-width: 992px) { .ynjow5f0c338bce1de { display: block; } } @media screen and (min-width: 768px) and (max-width: 768px) { .ynjow5f0c338bce1de { display: block; } } @media screen and (max-width: 767px) { .ynjow5f0c338bce1de { display: block; } }
Back to Index

Mein Dörrgut klebt am Automaten. Hilfe!

Hier kann eine Dörrfolie die Lösung sein.

Wenn das Dörrgut nicht vom Gitter abgeht, sollte auf jeden Fall gewartet werden, bis das Dörrgut abgekühlt ist. Dann lässt es sich leichter ablösen.

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
.kbxie5f0c338bcf4be { margin: 5px; padding: 0px; } @media screen and (min-width: 1201px) { .kbxie5f0c338bcf4be { display: block; } } @media screen and (min-width: 993px) and (max-width: 1200px) { .kbxie5f0c338bcf4be { display: block; } } @media screen and (min-width: 769px) and (max-width: 992px) { .kbxie5f0c338bcf4be { display: block; } } @media screen and (min-width: 768px) and (max-width: 768px) { .kbxie5f0c338bcf4be { display: block; } } @media screen and (max-width: 767px) { .kbxie5f0c338bcf4be { display: block; } }
Back to Index

Warum ein Dörrautomat, tut es nicht auch der Backofen?

Ein Dörrautomat bietet viele Vorteile gegenüber einem Backofen.

1. Der Energieverbrauch ist geringer.

2. Die Temperatur lässt sich genauer einstellen (viele Backöfen erreichen die niedrigen Temperaturen, die wir für das Dörren brauchen gar nicht bzw. können sie nicht halten).

3. Man kann im Dörrautomat durch die vielen verschiedenen Etagen mehr Dinge gleichzeitig trocknen.

 

Darüber hinaus ist die Luftzirkulation ein Problem: Schließlich muss das Wasser aus dem Dörrgut entweichen können. Hier kann ein einfacher Holzlöffel in der Ofentür angewendet werden. Manche Backöfen haben auch spezielle Dörrprogramme.

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
.htzlc5f0c338bd07e7 { margin: 5px; padding: 0px; } @media screen and (min-width: 1201px) { .htzlc5f0c338bd07e7 { display: block; } } @media screen and (min-width: 993px) and (max-width: 1200px) { .htzlc5f0c338bd07e7 { display: block; } } @media screen and (min-width: 769px) and (max-width: 992px) { .htzlc5f0c338bd07e7 { display: block; } } @media screen and (min-width: 768px) and (max-width: 768px) { .htzlc5f0c338bd07e7 { display: block; } } @media screen and (max-width: 767px) { .htzlc5f0c338bd07e7 { display: block; } }
Back to Index

Wie dick schneide ich Dörrgut Xy?

Eine generelle Regel gibt es nicht. Wichtig ist, dass das jeweilige Dörrgut gleichmäßig geschnitten wird. Nur so ist gewährleistet, dass die Dörrzeit der einzelnen Stücke ähnlich lange ist. Bereits ein Millimeter kann eine weitere Stunde Dörrzeit oder mehr bedeuten. Wer krosse Stücke haben will, sollte natürlich das Dörrgut eher dünn schneiden.

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
.qjkvx5f0c338bd1c45 { margin: 5px; padding: 0px; } @media screen and (min-width: 1201px) { .qjkvx5f0c338bd1c45 { display: block; } } @media screen and (min-width: 993px) and (max-width: 1200px) { .qjkvx5f0c338bd1c45 { display: block; } } @media screen and (min-width: 769px) and (max-width: 992px) { .qjkvx5f0c338bd1c45 { display: block; } } @media screen and (min-width: 768px) and (max-width: 768px) { .qjkvx5f0c338bd1c45 { display: block; } } @media screen and (max-width: 767px) { .qjkvx5f0c338bd1c45 { display: block; } }
Back to Index

Meine Weintrauben sind auch nach X Stunden keine Rosinen. Was mache ich falsch?

Die Herstellung von Rosinen dauert extrem lange. Nicht selten 24 bis 36 Stunden. Was man unbedingt beachten sollte: Steche die Trauben vor dem Dörren mit einem Zahnstocher ein. So kann das Wasser besser entweichen und die Dörrdauer verkürzt sich.

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
.ootsr5f0c338bd2ea6 { margin: 5px; padding: 0px; } @media screen and (min-width: 1201px) { .ootsr5f0c338bd2ea6 { display: block; } } @media screen and (min-width: 993px) and (max-width: 1200px) { .ootsr5f0c338bd2ea6 { display: block; } } @media screen and (min-width: 769px) and (max-width: 992px) { .ootsr5f0c338bd2ea6 { display: block; } } @media screen and (min-width: 768px) and (max-width: 768px) { .ootsr5f0c338bd2ea6 { display: block; } } @media screen and (max-width: 767px) { .ootsr5f0c338bd2ea6 { display: block; } }
Back to Index

Welches Fleisch soll ich für Beef Jerky nehmen?

Die Qualität des Fleisches entscheidend maßgeblich über die Qualität des Beef Jerky. Dabei könnt Ihr Euch merken, dass aus einem Kilo Fleisch etwa nur ein Drittel Beef Jerky werden. Obwohl Fett Geschmacksträger ist und generell für Fleischgerichte zu empfehlen ist, eignet sich für Beef Jerky vor allem zartes und mageres Fleisch. Gerne werden Rouladen genommen (hier muss weniger geschnitten werden), nicht selten auch Filet oder ein Hüftsteak.

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
.rzqvw5f0c338bd40c6 { margin: 5px; padding: 0px; } @media screen and (min-width: 1201px) { .rzqvw5f0c338bd40c6 { display: block; } } @media screen and (min-width: 993px) and (max-width: 1200px) { .rzqvw5f0c338bd40c6 { display: block; } } @media screen and (min-width: 769px) and (max-width: 992px) { .rzqvw5f0c338bd40c6 { display: block; } } @media screen and (min-width: 768px) and (max-width: 768px) { .rzqvw5f0c338bd40c6 { display: block; } } @media screen and (max-width: 767px) { .rzqvw5f0c338bd40c6 { display: block; } }
Back to Index

Wie bewahrt man das Gedörrte man Besten auf?

Wenn das Dörrgut lange halten soll, ist eine luftdichte Aufbewahrung anzuraten. Sonst zieht das Dörrgut Luftfeuchtigkeit und Schimmel kann sich leichter bilden. Ideal sind dafür Behälter aus Glas mit einem festen Schraubverschluss.

Das jeweilige Behältnis sollte an einem kühlen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung gelagert werden. Mehr TIpps in unserem Guide zur Lagerung von Dörrgut.

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
.uuptt5f0c338bd54eb { margin: 5px; padding: 0px; } @media screen and (min-width: 1201px) { .uuptt5f0c338bd54eb { display: block; } } @media screen and (min-width: 993px) and (max-width: 1200px) { .uuptt5f0c338bd54eb { display: block; } } @media screen and (min-width: 769px) and (max-width: 992px) { .uuptt5f0c338bd54eb { display: block; } } @media screen and (min-width: 768px) and (max-width: 768px) { .uuptt5f0c338bd54eb { display: block; } } @media screen and (max-width: 767px) { .uuptt5f0c338bd54eb { display: block; } }
Back to Index

Welches Buch kann man empfehlen?

Wir haben hierfür eine kleine Übersicht gebastelt: Zu den Büchern über Trocknen und Dörren.

 

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
.abieu5f0c338bd69de { margin: 5px; padding: 0px; } @media screen and (min-width: 1201px) { .abieu5f0c338bd69de { display: block; } } @media screen and (min-width: 993px) and (max-width: 1200px) { .abieu5f0c338bd69de { display: block; } } @media screen and (min-width: 769px) and (max-width: 992px) { .abieu5f0c338bd69de { display: block; } } @media screen and (min-width: 768px) and (max-width: 768px) { .abieu5f0c338bd69de { display: block; } } @media screen and (max-width: 767px) { .abieu5f0c338bd69de { display: block; } }
Back to Index

Brauche ich eine Dörrfolie oder Dauerbackpapier?

Nicht unbedingt. Das meiste Dörrgut lässt sich nach dem Abkühlen problemlos entfernen. Manchmal klebt es aber so fest an den Dörrgittern, dass das Entfernen schwierig wird. Hier kann eine Dörrfolie helfen. Dörrfolien sind nichts anderes als wiederverwendbares Backpapier (sogenannte Dauerbackfolien), die eine Antihaftbeschichtung haben. Damit lässt sich jegliches Dörrgut problemlos lösen.

Für besonders flüssiges Dörrgut (etwa für Fruchtleder oder auch bei Beef Jerky (die Marinade tropft gerne), ist eine Folie allerdings essenziell.
Achten sollte man in jedem Fall darauf, dass die Luft im Gerät noch zirkulieren kann.
Wer will, kann auch einfaches Backpapier zuschneiden und verwenden. Das ist allerdings nicht nur in Hinblick auf die Umwelt nicht die Ideallösung.

Unsere Übersicht zu Dörrfolien.

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
.ujzuv5f0c338bd7f02 { margin: 5px; padding: 0px; } @media screen and (min-width: 1201px) { .ujzuv5f0c338bd7f02 { display: block; } } @media screen and (min-width: 993px) and (max-width: 1200px) { .ujzuv5f0c338bd7f02 { display: block; } } @media screen and (min-width: 769px) and (max-width: 992px) { .ujzuv5f0c338bd7f02 { display: block; } } @media screen and (min-width: 768px) and (max-width: 768px) { .ujzuv5f0c338bd7f02 { display: block; } } @media screen and (max-width: 767px) { .ujzuv5f0c338bd7f02 { display: block; } }
Back to Index

Warum ist mein Dörrgut auch nach Stunden noch so weich/feucht?

3 Hauptgründe gibt es dafür:
1. Zu kurze Dörrzeit.
2. Zu dick/unregelmäßig geschnittenes Dörrgut.
3. Ungleichmäßige Temperaturen innerhalb des Dörrautomats (manche Dörrautomaten sind etwa unten wärmer als oben; hier gilt es, die Schienen ab und an zu tauschen).

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
.dhhhb5f0c338bd9441 { margin: 5px; padding: 0px; } @media screen and (min-width: 1201px) { .dhhhb5f0c338bd9441 { display: block; } } @media screen and (min-width: 993px) and (max-width: 1200px) { .dhhhb5f0c338bd9441 { display: block; } } @media screen and (min-width: 769px) and (max-width: 992px) { .dhhhb5f0c338bd9441 { display: block; } } @media screen and (min-width: 768px) and (max-width: 768px) { .dhhhb5f0c338bd9441 { display: block; } } @media screen and (max-width: 767px) { .dhhhb5f0c338bd9441 { display: block; } }
Back to Index

Welchen Dörrautomat soll ich kaufen?

Das hängt maßgeblich von den Anforderungen ab! Wie groß darf/soll das Gerät sein? Welches Material soll verbaut werden (Edelstahl/Plastik)? Wie viel Strom verbraucht das Gerät? Kann der Dörrautomat die gewünschte Temperatur erreichen und halten? Wie viel Budget habe ich? Es gibt ganz unterschiedliche Geräte. Aber keine Sorge: Man muss kein Experte sein, um sich den passenden Dörrapparat auszusuchen. Wir haben eine Übersichtsseite mit unseren Dörrautomat-Tests erstellt. Auch Fragen in unserer Dörr-Facebook-Gruppe zu dem Thema sind erwünscht.

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
.thzlh5f0c338bda907 { margin: 5px; padding: 0px; } @media screen and (min-width: 1201px) { .thzlh5f0c338bda907 { display: block; } } @media screen and (min-width: 993px) and (max-width: 1200px) { .thzlh5f0c338bda907 { display: block; } } @media screen and (min-width: 769px) and (max-width: 992px) { .thzlh5f0c338bda907 { display: block; } } @media screen and (min-width: 768px) and (max-width: 768px) { .thzlh5f0c338bda907 { display: block; } } @media screen and (max-width: 767px) { .thzlh5f0c338bda907 { display: block; } }
Back to Index

Kann man Kartoffelchips im Dörrautomat herstellen?

Kurze Antwort: Dafür eignet sich ein Dörrautomat nicht wirklich gut. Für Kartoffelchips eignet sich der Backofen oder die Fritteuse tatsächlich viel besser.

Natürlich lassen sich Kartoffeln generell durchaus im Dörrautomat trocknen. U.a. der sehr hohe Stärkegehalt sorgt dafür, dass die Chips nicht wirklich kross werden, sondern schnell schwarz und labbrig. Wer sich trotzdem an dieses Experiment wagen will, sollte einerseits seine Erwartungshaltung senken und vor allem den Kartoffeln durch vorheriges Einlegen in Wasser die Stärke entziehen.

Was sehr gut funktioniert: Süßkartoffelchips im Dörrautomat oder andere Gemüsechips.

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
.uahva5f0c338bdbe95 { margin: 5px; padding: 0px; } @media screen and (min-width: 1201px) { .uahva5f0c338bdbe95 { display: block; } } @media screen and (min-width: 993px) and (max-width: 1200px) { .uahva5f0c338bdbe95 { display: block; } } @media screen and (min-width: 769px) and (max-width: 992px) { .uahva5f0c338bdbe95 { display: block; } } @media screen and (min-width: 768px) and (max-width: 768px) { .uahva5f0c338bdbe95 { display: block; } } @media screen and (max-width: 767px) { .uahva5f0c338bdbe95 { display: block; } }
Back to Index

Warum werden gedörrte Bananen bei mir nicht hart/so schön kross wie Bananenchips im Handel?

Bananenchip im Dörrautomat herzustellen dauert seine Zeit. Selbst dünn geschnitten gerne 14 bis 18 Stunden bei 70 Grad. Wenn die Bananen weich sind, ist meist eine zu kurze Dörrdauer die Ursache. Manchmal sind die Scheiben auch einfach zu dick geschnitten.

Trotzdem können gedörrte Bananenchips durchaus hart werden. Mit Bananenchips im Handel haben sie dann trotzdem relativ wenig zu tun: Diese werden in der Regel gebacken oder gar frittiert.

Mehr Infos zur Herstellung von Bananenchips.

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
.icxgi5f0c338bdd39e { margin: 5px; padding: 0px; } @media screen and (min-width: 1201px) { .icxgi5f0c338bdd39e { display: block; } } @media screen and (min-width: 993px) and (max-width: 1200px) { .icxgi5f0c338bdd39e { display: block; } } @media screen and (min-width: 769px) and (max-width: 992px) { .icxgi5f0c338bdd39e { display: block; } } @media screen and (min-width: 768px) and (max-width: 768px) { .icxgi5f0c338bdd39e { display: block; } } @media screen and (max-width: 767px) { .icxgi5f0c338bdd39e { display: block; } }
Back to Index

So testen wir

Alle unsere Tests werden sorgfältig redaktionell erstellt und die Geräte nach bestem Wissen und Gewissen bewertet. Dabei haben wir in der Regel kein Testexemplar des Gerätes zur Verfügung, sondern berufen uns auf andere Test- und Erfahrungsberichte sowie unseren Erfahrungsschatz mit dem Dörren und einer aufwändigen Recherche. Gewähr für etwaige Produktfehler können und werden wir nicht geben. Natürlich stehen wir Ihnen aber bei Fragen mit Rat und Tat gerne zur Seite.

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
.drohg5f0c338be25ea { margin: 5px; padding: 0px; } @media screen and (min-width: 1201px) { .drohg5f0c338be25ea { display: block; } } @media screen and (min-width: 993px) and (max-width: 1200px) { .drohg5f0c338be25ea { display: block; } } @media screen and (min-width: 769px) and (max-width: 992px) { .drohg5f0c338be25ea { display: block; } } @media screen and (min-width: 768px) and (max-width: 768px) { .drohg5f0c338be25ea { display: block; } } @media screen and (max-width: 767px) { .drohg5f0c338be25ea { display: block; } }
Back to Index

Wie lange halten sich gedörrte Lebensmittel?

Eine generelle Antwort ist hier schwierig. Gehen wir von optimalen Bedienungen aus, was das Dörren sowie die anschließende Lagerung (möglichst luftdicht, wenig Licht) betrifft, können diese Schätzungen (!) helfen:

Fleisch/Fisch: 3 bis 4 Monate
Obst/Gemüse: 6 bis 9 Monate
Pilze: 9 bis 12 Monate
Kräuter und Nüsse: 12 bis 18 Monate

Mehr zu Lagerung von Trockenobst und Co.

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
.rvjud5f0c338be479d { margin: 5px; padding: 0px; } @media screen and (min-width: 1201px) { .rvjud5f0c338be479d { display: block; } } @media screen and (min-width: 993px) and (max-width: 1200px) { .rvjud5f0c338be479d { display: block; } } @media screen and (min-width: 769px) and (max-width: 992px) { .rvjud5f0c338be479d { display: block; } } @media screen and (min-width: 768px) and (max-width: 768px) { .rvjud5f0c338be479d { display: block; } } @media screen and (max-width: 767px) { .rvjud5f0c338be479d { display: block; } }
Back to Index

Ist ein Dörrgerät ein Stromfresser?

Das liegt im Auge des Betrachters. Auch die einzelnen Geräte unterscheiden sich hier teilweise enorm, was seine Ursachen nicht nur in der Ausgangsleistung (Watt) hat, sondern auch an der Energieffizienz. Ein Gerät mit 700 Watt kann Stromsparender sein als ein Gerät mit 300 Watt, wenn es nicht die ganze Zeit die volle Energie benötigt. Auch ein wichtiges Kriterium: Wie viel Dörrgut kann ich pro Dörrvorgang herstellen? Das Thema Stromverbrauch ist also kein einfaches. Wenn wir von einem 10 stündigen Dörren ausgehen, dann liegen die Stromkosten normalerweise im Bereich von 25 Cent bis 1 Euro.

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
.glulj5f0c338be5bb5 { margin: 5px; padding: 0px; } @media screen and (min-width: 1201px) { .glulj5f0c338be5bb5 { display: block; } } @media screen and (min-width: 993px) and (max-width: 1200px) { .glulj5f0c338be5bb5 { display: block; } } @media screen and (min-width: 769px) and (max-width: 992px) { .glulj5f0c338be5bb5 { display: block; } } @media screen and (min-width: 768px) and (max-width: 768px) { .glulj5f0c338be5bb5 { display: block; } } @media screen and (max-width: 767px) { .glulj5f0c338be5bb5 { display: block; } }
Back to Index

Wieso kann ich nicht einfach an der frischen Luft dörren?

Je konstanter die Temperatur, desto besser das Dörrergebnis. An der frischen Luft ist aber genau das ein Problem. Bei Kräutern oder Chilis ist das weniger schlimm, aber bei allen anderen Lebensmitteln dauert das Dörren nicht nur sehr lange, das Ergebnis ist aber nicht unbedingt haltbar oder genießbar. Deswegen ist das Dörren an der Frischluft nicht wirklich zu empfehlen.

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
.pdanx5f0c338be723c { margin: 5px; padding: 0px; } @media screen and (min-width: 1201px) { .pdanx5f0c338be723c { display: block; } } @media screen and (min-width: 993px) and (max-width: 1200px) { .pdanx5f0c338be723c { display: block; } } @media screen and (min-width: 769px) and (max-width: 992px) { .pdanx5f0c338be723c { display: block; } } @media screen and (min-width: 768px) and (max-width: 768px) { .pdanx5f0c338be723c { display: block; } } @media screen and (max-width: 767px) { .pdanx5f0c338be723c { display: block; } }
Back to Index

Ich habe bereits einen Dampfgarer. Kann ich damit auch dörren?

Einige Dampfgarer haben spezielle Programme zum Dörren, die meisten aber nicht. Das Problem ist das Entweichen der Flüssigkeit. Die meisten Dampfgarer können Feuchtigkeit nicht abtransportieren, was beim Dörren zu Beschädigungen führen kann. Werfen Sie einen Blick in die jeweilige Bedienungsanleitung. Wenn hier nichts zum Dörren steht, sollten Sie lieber die Finger davon lassen.

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
.sufns5f0c338be86c8 { margin: 5px; padding: 0px; } @media screen and (min-width: 1201px) { .sufns5f0c338be86c8 { display: block; } } @media screen and (min-width: 993px) and (max-width: 1200px) { .sufns5f0c338be86c8 { display: block; } } @media screen and (min-width: 769px) and (max-width: 992px) { .sufns5f0c338be86c8 { display: block; } } @media screen and (min-width: 768px) and (max-width: 768px) { .sufns5f0c338be86c8 { display: block; } } @media screen and (max-width: 767px) { .sufns5f0c338be86c8 { display: block; } }
Back to Index

Kann ich auch im Backofen dörren?

Generell ist das möglich. Allerdings gibt es dabei verschiedenes zu beachten. Zunächst sollte es sich um einen Umluftherd handeln. Schließlich muss die entzogene Feuchtigkeit irgendwohin entweichen. Zweitens müssen beim Dörren möglichst niedrige Temperaturen erreicht werden, teilweise liegen diese unter 50 Grad. Da die meisten Backöfen solch niedrige Temperaturen nicht unterstützen, müssen sie sich anders behelfen, zum Beispiel, indem Sie die Backofen-Tür gekippt lassen. Drittens sind die Stromkosten für das Dörren im Backofen teilweise sehr hoch. Wer regelmäßig dörrt, dem empfiehlt sich ein Dörrgerät.

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
.ltiaf5f0c338be9b26 { margin: 5px; padding: 0px; } @media screen and (min-width: 1201px) { .ltiaf5f0c338be9b26 { display: block; } } @media screen and (min-width: 993px) and (max-width: 1200px) { .ltiaf5f0c338be9b26 { display: block; } } @media screen and (min-width: 769px) and (max-width: 992px) { .ltiaf5f0c338be9b26 { display: block; } } @media screen and (min-width: 768px) and (max-width: 768px) { .ltiaf5f0c338be9b26 { display: block; } } @media screen and (max-width: 767px) { .ltiaf5f0c338be9b26 { display: block; } }
Back to Index