Die Zeit für Bärlauch ist kurz, umso wichtiger ist es, Bärlauch rechtzeitig zu trocknen, um ihn das ganze Jahr genießen zu können. Wir zeigen, wie das geht.

Wie kann Bärlauch getrocknet werden?

Wir können Bärlauch an der frischen Luft oder im Dörrautomat trocknen – der Backofen hat für gewöhnlich zu hohe Temperaturen, die Mikrowelle ist für die Trocknung ebenfalls ungeeignet.

Bei welcher Temperatur trocknet Bärlauch am besten?bärlauch-trocknen

Die ideale Dörrtemperatur beträgt 40 Grad Celsius, aber auch 35 Grad Celsius funktionieren gut.

bärlauch-trocknen

So trocknest du Bärlauch

Zubereitungszeit 5 Stdn.
Temperatur 40 °C

Equipment

  • Dörrautomat

Zutaten

  • Bärlauch

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  • Bärlauch waschen, abtropfen lassen und anschließend die Blätter entstielen
  • Entweder die einzelnen Blätter ganz trocknen oder in Streifen schneiden.
  • Auf einer Dörrmatte verteilen und 4 bis 6 Stunden trocknen, bis die Blätter rascheln.
  • Der Bärlauch ist nun sehr trocken und zerfällt unter leichtem Druck.

Notizen

Auch das Trocknen an der frischen Luft funktioniert, wenn auch weniger zuverlässig.
!! Achtung: Es riecht !!
Bärlauch riecht bereits intensiv knoblauchig. Beim Trocknen riecht er noch intensiver. Wer den Geruch nicht verträgt, trocknet den Bärlauch lieber an der frischen Luft.

Wofür kann man getrockneten Bärlauch verwenden?

Bärlauch ist für sich selbst schon ein mannigfaltiges Gewürz, etwa in Suppen oder für Salate. Mit getrocknetem Bärlauch lässt sich auch Bärlauchsalz herstellen (übrigens eine gute Geschenkidee)