Hundeleckerli aus dem Dörrautomat sind gesund, günstig und werden von allen Hunden heißhungrig geliebt. Genug Gründe, für den besten Freund des Menschen zu dörren und ihn mit selbstgemachten Hundeleckerlis zu erfreuen. Wir zeigen, wie das mit 3 verschiedenen Rezepte gelingt.

Hundeleckerlis aus dem Dörrautomat: Das musst du wissen

Hundeleckerlis aus dem Dörrautomat können alle Formen und Farben haben. Bei der Wahl der Zutaten muss jedoch aufgepasst werden, denn manche Lebensmittel, die wir täglich essen, sind für Hunde nicht bekömmlich oder gar giftig, etwa Zwiebeln, Knoblauch, Avocado, Trauben oder rohe Kartoffeln oder Tomaten. Besonders bei Schweinefleisch für Hunde aus dem Dörrautomat muss man vorsichtig sein. Rohes Schweinefleisch enthält den Aujeszky-Virus, der zwar bei 60 Grad abstirbt, aber sehr gefährlich für Hunde ist. Aus diesem Grund empfehle ich, für gedörrte Hundeleckerlis kein Schweinefleisch zu verwenden, auch wenn der Dörrautomat 70 Grad beherrscht.

Wenn man Fleisch für den Hund dörrt, sollte man außerdem darauf achten, dass es wenig Fett hat, da das Fett schlecht trocknet und die Haltbarkeit beeinträchtigt. Je kleiner das Fleischstück, desto kürzer die Trocknungszeit. Aber wir müssen nicht nur Fleisch verwenden: Auch Käse, Obst, Gemüse oder Saaten und Kerne tun dem Vierbeiner gut. Aufbewahren sollte man die Leckerlis für eine lange Haltbarkeit an einem kühlen und trockenem Ort.

3 Rezepte für deinen Hund mit Dörrautomat

Die folgenden 3 Rezepte sind ein guter Einstieg, in das Feld Hund und Dörrautomat. Die Hundeleckerlis kommen mit und ohne Fleisch aus, werden teilweise nur im Dörrautomat, teilweise mit Unterstützung des Backofens gemacht. Wir verwenden bis auf bei einem Rezept kein außergewöhnliches Zubehör.

Hafer-Huhn-Reißer

Einfaches Rezept für Hundeleckerlis aus dem Dörrautomaten mit Huhn, Leinsamen und Haferflocken.
Zubereitungszeit 12 Stdn.

Equipment

  • Dörrautomat
  • Dörrfolien, teflonbeschichtet alternativ Backpapier

Zutaten

  • 1 kg Hühnerhackfleisch
  • 150 g Leinsamen geschrotet
  • 150 g Haferflocken zart
  • 1 Ei L

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  • Hühnerhackfleisch, geschrotete Leinsamen und Haferflocken sowie das Eigelb und Eiweiß in eine Schüssel geben und gut vermengen.
  • Mit der Hand verkneten, sodass ein nicht zu feuchter Teig entsteht.
  • Dörrfolie oder Backpapier auf die Dörrgitter legen und die Fleischmasse darauf geben. Gleichmäßig verstreichen. Das geht am besten, wenn man eine zweite Dörrfolie auf die Fleischmasse legt und sie mit einem Nudelholz platt walzt. Die verstrichene Masse sollte nicht dicker als 1 cm sein.
  • Dörrautomat auf 70 Grad einstellen und mindestens 12 Stunden trocknen. Nach 8 Stunden am besten einmal wenden.
  • Die Hundeleckerli sind fertig, wenn sie ganz trocken sind, bei mittlerem Druck brechen und im Inneren keinerlei Flüssigkeit mehr sicht- und fühlbar ist.
  • Abkühlen lassen und in Streifen oder Stifte schneiden. Luftdicht und kühl aufbewahren und innerhalb von 1 Monat verbrauchen.

Notizen

  • Das Rezept funktioniert auch im Backofen. Bei 100 Grad benötigen die Leckerlis etwa 8 Stunden.

Rind-Apfel-Hundeltaler

... verfeinert mit Kokos. Rezept für den Dörrautomaten.
Zubereitungszeit 14 Stdn.

Equipment

  • Dörrfolien oder Backpapier
  • Mixer oder Pürierstab

Zutaten

  • 250 g Rinderhack
  • 1 Ei M oder L
  • 50 g Kokosmehl
  • 2 Äpfel klein oder 1 großen Apfel
  • 30 g Kokosraspeln
  • 2 EL Kokosöl

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  • Birne entkernen und in grobe Stücke schneiden.
  • Nun Birne, Öl, Hackfleisch und Ei mit einem Mixer oder Pürierstab mindestens 30 Sekunden pürieren.
  • Masse in eine Schüssel geben. Mehl und Kokosraspeln dazugeben und mit der Hand oder einem Knethaken auf niedrigster Stufe zu einem Fleischteig kneten.
  • Dörrfolie auf den Dörrgittern ausbreiten und mit der Hand kleine Kugeln aus der Fleischmasse formen, auf die Folie geben und mit der Handinnenfläche plattdrücken. Die Taler sollten nicht dicker als 1 cm sein.
  • 70 Grad im Dörrautomaten einstellen und mindestens 14 Stunden trocknen. Nach 9 Stunden am besten einmal wenden.
  • Die Taler für den Hund sind fertig, wenn sie sich sehr trocken anfühlen und bei mittlerem Druck brechen, sowie im Inneren keinerlei Flüssigkeit mehr sicht- und fühlbar ist.
  • Abkühlen lassen und luftdicht und kühlen Ort lagern. Innerhalb von 1 Monat aufbrauchen.

Parmesan-Happen mit Backmatte

... vegetarisches Hundeleckerli für Backofen und Dörrautomat.
Zubereitungszeit 6 Stdn.

Equipment

  • 1 Dörrautomat
  • 1 Backofen
  • 1 Hundeleckerli-Backmatte
  • 1 Mixer, Pürierstab oder Handrührer

Zutaten

  • 200 g Parmesan
  • 5 Eier M

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  • Parmesan und Eier mit einem Mixer, Pürierstab oder Handrührgerät vermengen, bis die Konsistenz dickflüssigem Teig entspricht.
  • Teig 5 Minuten ruhen lassen.
  • Hundeleckerli-Backmatte mit der Teigmasse bestreichen.
  • Im Backofen bei 180 Grad 20 Minuten im Ofen backen.
  • Danach kurz abkühlen lassen und Leckerlis aus der Backmatte entfernen. Auf ein Dörrgitter geben und bei 70 Grad 4 Stunden weitertrocknen. Damit werden die Leckerlis ausgehärtet.
  • Abkühlen lassen und luftdicht sowie vor der Sonne geschützt und kühl lagern. Auf diese Weise halten sie 2 Monate und länger.

Notizen

Das Aushärten im Dörrautomat verlängert auch die Haltbarkeit der Hundeleckerlis.