Du willst leckere, gesunde Rote Bete Chips? Dann bist du hier richtig! Wir verraten dir, wie du Rote Bete trocknen und dörren kannst, egal ob du einen Backofen oder einen Dörrautomaten hast.

Mit welchem Zubehör man leckere Rote Bete Chips herstellen kanngetrocknete-rote-bete-chips-rezept

a) Im Backofen

Die gute Nachricht zuerst: Wir können im Backofen Rote Bete Chips selber machen. Das Rezept muss hierfür auch nicht angeglichen werden. Allerdings müssen ein paar Sachen für das Dörren im Backofen beachtet werden. Erstens muss sichergestellt werden, dass die nasse Luft aus dem Backofen entweichen kann. Ein Löffel in die Ofentür gesteckt stellt das sicher. Auch sollte der Backofen niedrige Temperaturen beherrschen. Viele Backöfen können die geforderten 55 Grad (die ideale Temperatur für Rote Bete Chips) nicht konstant halten. Ein Hinweis zur Backofen-Variante: Sie ist sehr energieintensiv. Deswegen empfehle ich, falls man regelmäßig Rote Bete Chips herstellen will die Anschaffung eines Dörrautomaten.

b) Im Dörrautomat

Die beste und schonendste Art der Herstellung für Rote Bete Chips ist der Dörrautomat. Hier können wir die gewünschte Temperatur exakt einstellen und das Dörrgerät den Rest machen lassen. Mit deinem Dörrautomat bleiben die meisten Inhaltsstoffe erhalten. Auch können wir dank der mehreren Etagen viele Rote Bete Chips auf einmal herstellen.

Weitere Zubereitungsmöglichkeiten involvieren den Airfryer oder die Mikrowelle – allerdings töten diese Methoden viele gute Nährstoffe ab und sind deswegen nicht die erste Wahl. An der frischen Luft werden Rote Bete Chips nicht “hart” und trocken genug.

Getrocknete Rote Bete Chips aus dem Backofen oder Dörrautomaten

Im Gegensatz zu gekauften Rote Bete Chips (die meistens gebacken oder frittiert wurden) sind unsere Rote Bete Chips gesund, schmecken gut und sind ganz natürlich – ohne nervende Zusatzstoffe. Also: Haltet eure Backöfen oder Dörrautomaten bereit!

Außerdem benötigt werden für das Trocknen von Rote Bete:

getrocknete zucchini500g vorgekochte Rote Bete
Unbenannt8 bis 12 Stunden
makefg.php55 Grad
!! Gekochte oder rohe Rote Bete? !!
Für die Herstellung von Rote Bete Chips eignet sich gekochte Rote Bete am besten. Hat man rohe Rote Bete zur Hand, sollte diese vor dem Trocknen 5 bis 7 Minuten kochen und erst dann weiterverarbeitet werden.

Rote Bete ganz für Rote Bete CHips

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Basisrezept Rote Bete Chips

  1. Rote Bete in dünne (etwa 3 Millimeter dicke) Scheiben schneiden.
  2. Auf den Dörrgittern (Dörrfolie ist empfehlenswert) ausbreiten und jede Scheibe mit etwas Salz bestreuen.
  3. Nun im Dörrautomat oder Backofen bei 55 Grad etwa 8 bis 12 Stunden trocknen lassen.
  4. Die Rote Beee Chips sind fertig, wenn sie sich nicht mehr biegen lassen, ohne zu brechen.

 

Anleitung: Saure Rote Bete Chips

ZUTATEN:

  • 500g gekochte Rote Bete
  • 3 TL Salz
  • 2 TL Zucker
  • 2 EL Olivenöl
  • 200 ml Apfelessig
  1. Rote Bete waschen und in dünne Scheiben schneiden oder hobeln (etwa 3 mm).
  2. In einer Schüssel Essig, Olivenöl, Salz und Zucker vermischen. Anschließend die Rote Bete Scheiben dazugeben. 30 Minuten einwirken lassen.
  3. Die marinierten Scheiben auf die Dörrgitter verteilen (idealerweise mit einer Dörrfolie) und im Dörrautomat oder Backofen bei 55 Grad Celsius 10 bis 14 Stunden trocknen, bis die Chips knusprig sind.

Anleitung: Rosmarin-Ingwer Rote Bete Chips

ZUTATEN:

  • 500g gekochte Rote Bete
  • 1 TL getrockneten Rosmarin
  • 1 TL getrockneten Ingwer
  • 2 TL Salz
  1. Rote Bete waschen und in dünne Scheiben schneiden oder hobeln (etwa 3 mm).
  2. Scheiben auf den Dörrgittern verteilen und nacheinander mit Rosmarin, Ingwer und Salz bestreuen.
  3. Im Dörrautomat oder Backofen bei 55 Grad Celsius 8 bis 12 Stunden trocknen, bis die Chips knusprig sind.

selber-gemachte-rote-beete-chips

Weitere Tipps für selbst gemachte Rote Bete Chips

  • Rote Bete Chips ziehen an der frischen Luft gerne Wasser nach und werden weich. Dann einfach noch einmal für 2 Stunden nachtrocknen.
  • Ob Die Chips fertig sind, lässt sich am besten im kalten Zustand beurteilen.
  • Idealerweise bewahrt man Rote Bete Chips in luftdicht verschließbaren Gefäßen (etwa Weckgläsern) ein oder vakuumiert sie.
  • Die Chips sind mehrere Monate haltbar, werden aber auch in luftdichter Verpackung gerne weich. Am besten einen Teebeutel mit Reis in das Gefäß geben, welches die Umgebungsfeuchtigkeit aufsaugt.