Richtig dörren

Dörrautomaten, Rezepte & Wissen

Aldi Ambiano Deluxe Dörrautomat im Check

aldi-doerrautomat-checkAldi (Süd) hat seit kurzem im Online-Shop sowie in einigen Filialen einen eigenen Dörrautomat im Angebot: den Ambiano Deluxe Dörrautomat. Was ist von diesem Gerät zu halten? Wir schauen uns die Daten des Geräts genauer an.

***Aldi hat ab dem 26.08 das Gerät wieder in den Filialen im Angebot. Wir haben den Artikel aus diesem Grund aktualisiert***

Optisch erinnert der Ambiano Deluxe Dörrautomat an diverse Dörrgeräte im günstigeren Preissegment wie etwa den Adler AD 6654. Mit nicht einmal 30 Euro ist er aber einer der günstigsten. Auch wenn wir leider kein Testexemplar haben, können wir doch anhand der Daten einiges erkennen.

Funktionsvielfalt

Der Ambiano Dörrautomat von Aldi protzt zunächst mit diversen Funktionen. Wir haben eine flexible Temperatureinstellung zwischen 40 und 70 Grad und sogar einen Timer mit einer Laufzeit bis zu 48 Stunden. Danach schaltet sich das Dörrgerät automatisch ab. Hier kann man nicht mehr erwarten und positiv überrascht sein: Für einen Dörrautomaten unter 30 Euro ist das nicht selbstverständlich. Dazu gesellt sich eine Start- und Reset-Taste und höhenverstellbare Aufsätze. Etwas schade ist, dass der Dörrautomat keine niedrigen Temperaturen unter 40 Grad beherrscht. Manche Kräuter werden gerade erst bei 35 Grad perfekt.

Die Aufsätze des Gerätes sind BPA-frei und können gar in die Spülmaschine. Langzeiterfahrungen liegen uns hier leider nicht vor, aber oft sind die Plastikgitter von Dörrautomaten gegenüber Geschirrspülen empfindlich. Hier sollte man also vorsichtig beobachten, ob sich die Gitter in der Spülmaschine langsam auflösen.

Das komplette Gerät besteht aus Kunststoff. Zwar bevorzugen viele Dörrfreunde mittlerweile vor allem Dörrgitter aus Edelstahl, aber von ein derart günstigen Gerät kann man das nicht erwarten.

Klein & schwach

Der Ambiano Dörrauomat bringt kompakte Maße mit: ca.: 33,3 x 35,5 x 26,5 cm. Damit passt er zwar in die meisten kleinen Küchen, aber es ergibt sich nicht viel Dörrfläche. Mit 6,2 Liter gibt Aldi das Fassungsvermögen an. Liter ist jedoch kaum die geeignete Maßangabe, um die Fläche zu beschreiben. Es ergibt sich eine Dörrfläche von etwa 4.000 cm². Damit liegt der Aldi Dörrer im unteren Drittel aller Dörrautomaten.

Mit einer Leistung von 350 Watt will Aldi seinen Dörrapparat auf Temperatur bringen. Leider haben wir auch hier keine Praxiserfahrung. Bei den meisten Dörrautomaten ist das jedoch zu wenig, um eine konstante Temperatur zu erzeugen und zu halten. Vermutlich wird man also Abstriche machen müssen, was die Leistung angeht. Das Tauschen von Gittern während des Dörrvorgangs ist wahrscheinlich. Es gibt wenige Geräte (wie etwa den WMF Dörrautomat) der auch mit niedriger Leistung gleichmäßige Temperaturen erzeugt.

Erfahrungsberichte

Einige Mitglieder unserer Dörren-Facebookgruppe haben sich den Dörrautomaten zugelegt und haben Einblicke in die Qualität des Automaten gegeben. Daraus ergibt sich ein gemischtes Fazit: Während einige Nutzer berichten, dass der Dörrvorgang länger als gewöhnlich benötigt, um Lebensmittel zu trocknen, preisen andere den Aldi Dörrautomat als Gerät mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Manche Nutzer berichten auch von einem intensiven Plastikgeruch, der sich aber nach einem Leerlauf des Geräts verflüchtigt. Eins kann man jedoch mit Sicherheit sagen: Der Aldi Dörrautomat ist ein Bestseller. Bereits am ersten Verkaufstag ist er in vielen Filialen ausverkauft.

Fazit

Der Aldi Dörrautomat Ambiano Deluxe richtet sich ganz klar an Dörreinsteiger. Der Preis ist sehr gut, die Funktionen passen. Beim Fassungsvermögen und der Leistung müssen aber Abstriche gemacht werden. Dafür bietet Aldi 3 Jahre Garantie – was nicht selbstverständlich ist. Im Endeffekt ist das Gerät für all jene interessant, die einen schmalen Geldbeutel haben oder in das Dörren hinein schnuppern wollen. Für alle anderen empfiehlt sich ein Gerät mit mehr Leistung aus unserem Dörrautomaten-Test.

Aldi Ambiano Deluxe Dörrautomat im Check
3.6 (71.17%) 256 votes

13 Kommentare

  1. pjotr mikuleczky

    23. September 2018 at 14:34

    hallo
    ich hätte gerne noch 5 plastikgitter für den deluxe-dörrautomat von ambiano dazugekauft
    wenn es möglich ist.
    was würde es kosten?
    wäre für eine kurze antwort dankbar

  2. Hallo,
    habe das Gerät gekauft, es war aber keine Bedienungsanleitung dabei. Im Netz finde ich nichts. Hat jemand eine und kann mir eine Kopie zukommen lassen? Das wäre toll.
    Grüße
    Tom

  3. Hallo ich suche noch ein dörautomat von Aldi wo kann ich es finden

  4. Hallo,
    Kurzes Feedback zu dem Gerät.
    Ich habe es mir vorgestern gekauft und gestern ausprobiert.
    Bisher hatte ich keine Erfahrung mit dem Dörren, wollte aber schon lange Mal damit anfangen. Mir waren nur die Geräte meist zu teuer für ein Hobby bei dem ich nicht weiß ob ich es weiter betreiben werde.
    Kurz und knapp
    Auf der untersten Ebene hatte ich Cherry Tomaten und eine geviertelte Roma-Tomate. Die Cherrys sind toll geworden die Viertel waren noch sehr feucht.
    Die mittleren zwei Ebenen waren mit Pfirsich Scheiben belegt welche im großen und ganzen sehr gut geworden sind.
    Die oberen beiden waren mit Äpfeln belegt welche sehr toll geworden sind.
    Ich hatte 11 Stunden mit 70°C eingestellt.
    Und hatte die Ebenen nicht zwischendurch getauscht.
    Ich denke im großen und ganzen ist dieses Gerät ein tolles Einsteigerprodukt, zum reinschnuppern und kennenlernen. Ich denke im Laufe der nächsten Monate wird bei mir auch ein großes Gerät kommen aber vorerst bin ich damit sehr zufrieden.
    Grüße
    Ratatøskr

  5. Wenn man der Anleitung folgt:
    Gitter abwaschen (Spülmaschine) und das Gerät danach 1h leer bei 70° C laufen lässt konnte ich keinen üblen Geruch feststellen.
    Der erste Test mit Apfelchips war erfolgreich, Beef Jerky folgt morgen.

  6. Ich habe den aldi Dörrautomat geschenkt bekommen, hätte mich sonst für einen Testsieger entschieden. Mir gefallen die BPA freien Plastikeinsätze gut, von denen man das Dörrobst gut abziehen kann. Das Gebläse macht allerdings eine Lautstärke wie die niedrigste Einstellung der Lüftung der Dunstabzugshaube. Das Gerät ist leicht zu bedienen, ein Wechsel der Gitter ist empfohlen, da zB. sonst die Apfelschnitze oben noch feucht sind, während die unten schon knusprig werden. Die Wärme wird also nicht durchgängig transportiert. Das Gerät arbeitet mit 350W, während auch Geräte mit 500W keine Seltenheit sind. Ich habe auch die Stromkosten mal ausgerechnet für einen 16stündigen Betrieb für Äpfel, das sind 1,60€. In das Gerät haben gleichzeitig gepasst: 1 Apfel, 3 kleine Nashibirnen, 1 Banane, 1/8 Mango, 2 Tomaten. Das alles schrumpelt dann etwa auf die Hälfte der Fläche zusammen. Vom Fassungsvermögen ist das Gerät unterer Durchschnitt. Was mir ein bisschen fehlt, was man bei 30€ aber auch nicht erwarten kann, ist ein Luftfilter, der aus der angesaugten Luft Pollen, Tierhaare etc. rausfiltert. Zum Nudeltrocknen eignet sich das Gerät auch. Fleisch will ich demnächst mal ausprobieren. Ich denke, Schinken ist kein Problem, aber ob es hygienisch ist Rohfleisch zu dörren, muss ich noch überlegen, denn es dauert … Alles in allem für 30€ wirklich ein kompaktes Gerät, wer aber das Dörren für sich entdeckt hat, legt sich dann ein besseres zu.

  7. Dörrautomat von Aldi Süd ist nicht das was er verspricht. Nach 16 Stunden habe ich noch feuchtes Gemüse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019 Richtig dörren

Theme von Anders NorénHoch ↑