Richtig dörren

Tipps, Tests und Tricks!

Kategorie: Gemüse

Chilis & Peperoni trocknen und dörren – Anleitung & Rezept

Getrocknete Chilis und Peperoni werden weltweit gehandelt, können aber auch ganz einfach selbst hergestellt werden. WIr zeigen, wie es mit verschiedenen Methoden einfach geht.

Weiterlesen

Gemüsechips selber machen – so geht’s

Gesund und lecker: So müssen Gemüsechips sein. Doch das Image der Gemüsechips ist ramponiert – zu unrecht. Wir zeigen, wie man Gemüsechips einfach selbst schonend zubereiten kann.

Weiterlesen

Süßkartoffelchips selber machen – so trocknet man Süßkartoffeln

Süßkartoffelchips sind eine gesunde, leckere Alternative zu Kartoffelchips. Zum Dörren eignen sich Süßkartoffeln eher als normale Kartoffeln – zumindest kann man sie ohne kochen trocknen. Und das wichtigste: Sie werden superlecker und es gibt ganz verschiedene Möglichkeiten, Süßkartoffelchips eine eigene Note zu verleihen.

Weiterlesen

Getrocknete Tomaten selber machen

Getrocknete Tomaten werden in vielen Situationen gebraucht. Für Soßen, Pesto oder einfach nur als Snack. Man kann sie in Öl einlegen oder pur essen, würzen oder nicht. Ob im Ofen oder im Dörrautomat: Die Herstellung ist nicht schwierig – mit unserem Rezept.

Wie man getrocknete Tomaten am besten herstellt

a) Im Backofen

Da getrocknete Tomaten Temperaturen zwischen 60 und 70 Grad am besten vertragen, eignet sich auch der ein oder andere Backofen für die Herstellung. Es sollte ein Umluftbackofen sein, der auch Temperaturen unter 100 Grad beherrscht. Damit die Luftzirkulation gewährleistet wird, sollte man die Ofentür leicht geöffnet lassen. Nachteil im Backofen: Die relativ hohen Stromkosten. Außerdem werden die getrockneten Tomaten nicht so schön gleichmäßig. Vorteil ist, dass man relativ viele getrocknete Tomaten auf einmal zubereiten kann, gerade wenn man mehrere Roste zur Verfügung hat.

b) Im Dörrautomat

Tomaten dörrenEin guter Dörrautomat ist das ideale Arbeitsgerät für getrocknete Tomaten. Wer regelmäßig Lebensmittel dörrt, der sollte über die Anschaffung nachdenken. in Dörrautomat beherrscht in der Regel die benötigten Temperaturen für getrocknete Tomaten, besitzt eine ausreichend gute Lüftung und bietet meist auch ordentlich viel Dörrplatz. Da Tomaten relativ viel Flüssigkeit absondern, ist der Einsatz von Backpapier oder besser einer Dörrfolie empfehlenswert, aber nicht notwendig.

Nicht wirklich gut gelingen getrocknete Tomaten an der frischen Luft, da hier die Temperaturen a) zu niedrig sind und b) nicht konstant genug sind.

Getrocknete Tomaten im Dörrautomat selber machen

Tomaten dörren ist eine spannende Sache, weil die Möglichkeiten groß sind. Das betrifft vor allem die Würzung. Man kann sie einfach pur lassen, aber genauso gut mit Salz und anderen Gewürzen (Thymian und Rosmarin bieten sich an) beträufeln. Man kann die Fruchtsamen vorher entfernen oder drin lassen. Unser Tipp ist hier, sie definitiv nicht auszulöffeln. Zwar verlängert sich dadurch die Trocknungszeit, aber der Geschmack wird noch etwas intensiver. Zu guter Letzt geht es um die Lagerung. Im Handel findet man getrocknete Tomaten oft in Öl eingelegt. Genauso gut können die Tomaten aber auch wie anderes Trockenobst gelagert werden. Hier kann der eigene Geschmack entscheiden.

Wie groß dürfen die Tomaten vor dem Dörren geschnitten werden? Hier gibt es eine einfache Faustregel:

  • Kleine Tomaten (Cocktailtomaten o.Ä.) halbieren
  • Mittlere Tomaten (Romatomaten o.Ä.) vierteln
  • Große Tomaten (Fleischtomaten o.Ä.) in daumendicke Scheiben schneiden

Außerdem benötigt werden für das Trocknen von Tomaten benötigt:

getrocknete tomateReife Tomaten
Unbenannt7 bis 10 Stunden
makefg.php60 bis 70 Grad (Dörrautomat), 60 bis 80 Grad (Ofen)

Schritt-für-Schritt-Anleitung

1. Waschen

Tomaten gründlich waschen und danach gut abtrocknen.

2. Schneiden

Die Tomaten in maximal einen Zentimeter dicke Scheiben schneiden –> Kleine Tomaten (Cocktailtomaten o.Ä.) halbiere, Mittlere Tomaten (Romatomaten o.Ä.) vierteln, Große Tomaten (Fleischtomaten o.Ä.) in daumendicke Scheiben schneiden. Samen wenn möglich nicht entfernen

3. (optional) Würzen

Nach eigenem Belieben würzen. Entweder nur mit Salz oder mit Thymian, Oregano und Rosmarin.

4. Richtig anordnen

Tomaten wenn möglich auf Backpapier oder einer Dauerbackfolie auf dem Rost bzw. der Dörretage austreiben. Die Stücke können eng beieinander liegen, sollten sich aber nicht berühren.

5. Die richtige Temperatur und Dörrdauer

Dörrgerät auf etwa 65 Grad einstellen und den Timer (falls vorhanden) auf sieben Stunden einstellen. Danach stündlich kontrollieren. Gegenenfalls die Etagen tauschen, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erhalten. Nach spätestens zehn Stunden sind die getrockneten Tomaten fertig. Im Backofen äquivalent vorgehen und für eine gute Luftzirkulation sorgen. Die getrockneten Tomaten sind fertig, wenn keine Flüssigkeit mehr an der Oberfläche zu sehen und zu fühlen ist und sich die Tomaten noch leicht biegen lassen.

6. Lagerung der getrockneten Tomaten

Die getrockneten Tomaten können in einer abschließbaren Dose bis zum Verzehr gelagert werden. Gut gedörrt sind sie mehrere Monate haltbar.

Wer möchte, gibt sie in ein Glas mit Öl, etwa wie hier vorgeschlagen.

Viel Spaß mit den selbst getrockneten Tomaten!

getrocknete Tomaten mit Samen

 

© 2018 Richtig dörren

Theme von Anders NorénHoch ↑